Apolda: Unerlaubt im Freibad

0
538

Am Sonntag, kurz vor Mitternacht, erhielt die Polizei einen Anruf, dass sich unerlaubter Weise Badegäste im Apoldaer Freibad aufhalten würden. Es sollte sich dabei um mehrere Personen handeln, welche der Geräuschkulisse nach zu urteilen sowohl schwimmen als auch vom Springturm springen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten bestätigte sich die Situation. Insgesamt 8 Jugendliche hielten sich unerlaubt im Bad auf, wobei 5 von ihnen vor den Beamten fliehen konnten. Eine der Geflohenen konnte noch wenig später im Badgelände aufgegriffen werden. Schließlich wurden die Jugendlichen mit auf die Dienstelle mitgenommen, wo sie wenig später von ihren Eltern abgeholt wurden. Entsprechende Anzeigen wegen Hausfriedensbruch wurden erstattet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein