Thüringen: Weniger Unfälle und Verletzte im Straßenverkehr

0
357

Erneut weniger Unfälle und Verunglückte im Juni 2023 gegenüber dem Vorjahresmonat

Die Thüringer Polizei meldete im Juni 2023 insgesamt 4.146 Unfälle. Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik sank damit die Zahl der Unfälle gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,1 Prozent und gegenüber dem Vormonat um 5,5 Prozent.

Bei den 545 Unfällen mit Personenschaden verunglückten 688 Personen. Zum Vorjahresmonat sank damit sowohl die Zahl der Unfälle mit Personenschaden (-33 Unfälle bzw. -5,7 Prozent) als auch die Zahl der verunglückten Personen (-44 Personen bzw. -6,0 Prozent).
Im Monat Juni verloren 7 Personen bei Unfällen auf Straßen in Thüringen ihr Leben. Somit blieb die Zahl der Getöteten im Vergleich zum Juni 2022 konstant.

Die Zahl der schwerverletzten Personen stieg zum Vorjahresmonat um 17 Personen bzw. 10,6 Prozent auf 177 Personen. Gleichzeitig sank die Anzahl der Leichtverletzten um 61 Personen bzw. 10,8 Prozent auf 504 Personen.Im Zeitraum von Januar bis Juni 2023 war sowohl bei der Anzahl der Unfälle mit Personenschaden (-4,6 Prozent) als auch bei den dabei Verunglückten (-3,1 Prozent) ein Rückgang zum entsprechenden Vorjahreszeitraum festzustellen. Die Zahl der Getöteten stieg hingegen, und zwar um 15 Personen auf 51 Personen.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein