Gera: Polizei warnt vor falschen Kriminalpolizisten

0
547
www.pixabay.com CC0 Creative Commons

Derzeit gibt es wieder zahlreiche Mitteilungen von älteren Senioren Geras, die im Rahmen einer bekannten Betrugsmasche Anrufe von einer Frau erhalten, die sich als Beamtin der Kriminalpolizei bzw. des Landeskriminalamtes Thüringen ausgibt.

In den Telefonaten wird immer berichtet, dass eine Tätergruppierung verhaftet und durchsucht worden sei, wobei angeblich persönliche Daten der Angerufenen aufgefunden wurden. Danach wird meist abgefragt, bei welchen Banken die Betroffenen sind und welche Bankdaten oder Kontostände bekannt sind. Zudem wird erläutert, dass die Polizei zur Fahndungsunterstützung etc. Geld benötigt und die Geschädigten dazu veranlasst, hohe Bargeldbeträge von der Bank abzuheben und an die jeweiligen Betrüger zu übergeben.

Im Falle eines betrügerischen Anrufes notieren Sie bitte die Telefonnummer des Anrufers und die Gesprächsinhalte. Veranlassen Sie keine Kontobewegungen, informieren Sie hilfesuchend Verwandte und wenden Sie sich umgehend an ihre lokale Polizeidienststelle oder wählen Sie den Polizeinotruf!

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here