Thüringen: Nominierungen für den Tourismuspreis stehen fest

0
389

Endspurt für den Thüringer Tourismuspreis: Anfang November werden wieder Thüringens beste touristische Ideen und Angebote ausgezeichnet. Dafür stehen jetzt auch die nominierten Unternehmen fest – die neun Finalisten (drei je Preiskategorie) wurden unter insgesamt 50 Vorschlägen von einer Jury unter Vorsitz von Thüringens Wirtschaftsstaatssekretär Carsten Feller ausgewählt. Die eigentlichen Gewinner werden in einem Monat bei der offiziellen Preisverleihung bekanntgegeben – diese findet am 7. November im „Danakil“ auf der Erfurter ega statt. Schon die Nominierung ist mit einer Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro verbunden. Der Thüringer Tourismuspreis wird in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen.

„Der deutliche touristische Aufschwung nach den Krisenjahren hat auch dem Tourismuspreis in diesem Jahr noch einmal zusätzlichen Rückenwind verschafft“, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, der die Preise im November vergeben wird. So sei die Zahl der Bewerbungen gegenüber dem Vorjahr (41) noch einmal angestiegen. Erneut seien wieder viele hochspannende, kreative und qualitativ ansprechende Wettbewerbsbeiträge eingereicht worden – „das hat die Jury vor keine leichte Aufgabe gestellt“. Mit dem Thüringer Tourismuspreis werden jedes Jahr touristische Akteurinnen und Akteure ausgezeichnet, die mit unkonventionellen Konzepten und Lösungen neue Impulse für eine Weiterentwicklung der Tourismuswirtschaft im Land geben. Das betrifft einerseits langfristig relevante Themen wie Service und Qualität der touristischen Angebote. Andererseits seien aber erneut auch aktuelle Herausforderungen wie Fachkräftemangel oder Nachhaltigkeit aufgegriffen worden, so Tiefensee.

Die Nominierten in den drei Preiskategorien dieses Jahres sind:

Kategorie „Lieblingsarbeitgeber“ (Preisgeld: 5.000 Euro):

  • Flair Hotel Waldfrieden, Meuselbach-Schwarzmühle
  • Kaisersaal Gastronomie und Veranstaltungs GmbH, Erfurt
  • The Grand Green – Familux Resort, Oberhof

Kategorie „Service & Qualität“ (Preisgeld: 5.000 Euro):

  • Gasthaus Waldfrieden, Frauenwald
  • MANOAH – Häuser am See, Zeulenroda-Triebes
  • Flair Hotel Waldfrieden, Meuselbach-Schwarzmühle

Kategorie „Nachhaltigkeit“ (Preisgeld: 5.000 Euro):

  • Familien-Ferienhaus Zur Alten Wäscherei, Schmiedefeld am Rennsteig
  • Bio-Seehotel, Zeulenroda-Triebes
  • Hotel1601, Treffurt

Hinzu kommt ein Sonderpreis für den „Newcomer des Jahres“ in der Tourismusbranche: Hier wurde eine Unternehmerin bzw. ein Unternehmer gesucht, die bzw. der nach dem 31.12.2019 erfolgreich ein Unternehmen im Bereich des Beherbergungsgewerbes bzw. der Gastronomie gegründet oder im Zuge einer Unternehmensnachfolge erstmals übernommen hat. In dieser Kategorie wurde bereits ein Gewinner gekürt, der aber ebenfalls erst am 7. November bekanntgegeben wird.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein