Suhl: Mietvertrag für Turnhalle als Erstaufnahmeeinrichtung

1
1039
Pixabay License

Das Thüringer Ministerium für Migration und Verbraucherschutz hat am Freitag mit der Stadt Suhl einen Mietvertrag für die Turnhalle am Friedberg geschlossen. Damit kann diese wieder von den Bewohnern der Erstaufnahmeeinrichtung genutzt werden.

„Ich freue mich sehr, dass insbesondere Kinder und Jugendliche wieder in der Halle Sport treiben können. Dies ist nach den oft traumatisierenden Erfahrungen in der Heimat und auf der Flucht ein wichtiger Ausgleich für sie. Gerade die Jüngeren können über Bewegung und Spiel wieder mehr Vertrauen zu anderen aufbauen“, sagt Thüringens Migrationsministerin Doreen Denstädt. „Ich danke allen Ehrenamtlichen, die Angebote für die Geflüchteten auf die Beine stellen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für das Ankommen und das Miteinander in der Erstaufnahmeeinrichtung. Gemeinsam mit der Stadt Suhl konnten wir dafür nun eine stabile Grundlage schaffen.“

Quelle

1 Kommentar

  1. Die Überschrift des Artikels ist nicht korrekt. Die Turnhalle wird nicht als Erstaufnahmeeinrichtung genutzt, sondern weiterhin als Turn- und Sporthalle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein