Weimar: Weihnachtsmarkt startet am 28. November

0
549

Die Weimarer Weihnacht ist ein Fest für die Sinne und bietet ihren Gästen eine stimmungsvolle Gelegenheit, in die adventliche Atmosphäre einzutauchen. Die vorweihnachtliche Innenstadt lädt vom 28. November bis zum 30. Dezember ihre Gäste zum Bummeln und Genießen ein. Die „Weihnacht“ erstreckt sich über den Markt, den Frauenplan und die Frauentorstraße, den Herderplatz und die Goetheplatz-Nordseite. Insgesamt siebzig Aussteller bieten wieder adventliche und weihnachtliche Artikel wie erzgebirgische Volkskunst, eine Kerzenwerkstatt, Keramikwaren, internationales und weihnachtliches Kunsthandwerk, Holz- und Bürstenwaren, winterliche Bekleidung, kulinarische Spezialitäten, Fleisch- und Wurstwaren, Weihnachtsgebäck, Süßwaren, Haushaltswaren, Deko- und Geschenkartikel und Vieles mehr.

In diesem Jahr wird die Weimarer Weihnacht mit einem geänderten Konzept durchgeführt. So werden die in den letzten Jahren in der Schillerstraße zu findenden Weihnachtsmarkthändler auf dem Frauenplan ihre Waren anbieten. Die Frauentorstraße bietet als Überleitung zwischen der Schillerstraße und dem Frauenplan Standplätze für einzelne Händler. Damit bleibt mit Rücksicht auf die Geschäfte in der Schillerstraße die Sichtbarkeit der Schaufenster in einer der Haupteinkaufsstraßen uneingeschränkt. 

Neu sind auch zusätzliche Händler, die ihr Sortiment auf der Weimarer Weihnacht anbieten, so zum Bespiel Lilys Waffelbar und diverse Kunsthandwerker in der Wechselhütte (10 Händler mit wechselndem Sortiment).

Die Konzeptumstellung des diesjährigen Weihnachtsmarktes beinhaltet nicht nur eine neue Anordnung der Stände, sondern auch eine Neuausrichtung der Beleuchtung. Für die Schillerstraße wurden sieben neue Straßenüberspannungen in Form von Eiskristallen sowie 32 Baumstammilluminationen in modernster LED-Technik neu angeschafft. Der Pavillon am Frauenplan wird erstmalig mit einem großen Lichtnetz im warm-weißen Glanz erstrahlen und erhält weitere Lichtelemente in den dort befindlichen Bäumen. Auch das sanierte Rathaus erhält in diesem Jahr eine Konturlichterkette sowie einen Lichtvorhang für den Rathausbalkon. Die vorhandene Weihnachtsmarktbeleuchtung der Vorjahre wird für die Erweiterungen der umliegenden Straßenzüge genutzt, die Verbindungsstraßen zu den Teilmärkten darstellen.

Für zusätzliches Flair dürften zudem die von der Stadt und dem Weimarer Innenstadtverein gestellten Weihnachtsbäume sorgen, die den Gewerbetreibenden in der Innenstadt kostenfrei zur Verfügung gestellt werden und gemütliche Plätze zum Verweilen und Entdecken vor den Geschäften schaffen sollen.

Der 15 Meter hohe Weihnachtsbaum ragt auf dem Markt bereits in die Höhe. Er stammt aus dem Stadtgebiet Weimar. Ebenso der Baum auf dem Herderplatz. Für alle Besucher des gewohnten, täglichen Wochenmarktes wichtig: Der Wochenmarkt wird vom 20. November bis zur ersten Januarwoche 2023 auf den Goetheplatz verlegt und dort täglich von 9 bis 14 Uhr mit seinem Angebot für die Kundinnen und Kunden da sein. Zwischen Weihnachten und Silvester ist eine Marktpause geplant.

Die Öffnungszeiten der Weimarer Weihnacht sind täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr, mit der Möglichkeit einer Ausweitung für die Händler bis 22:00 Uhr bzw. 23:00 Uhr am Freitag und Samstag. Nach Weihnachten wird die Pflichtöffnungszeit bis 18:00 Uhr verkürzt (am 31.12. bis 14:00 Uhr). Am Heiligen Abend (24.12.), am ersten Weihnachtsfeiertag (25.12.) und am Neujahrstag (1.11.) bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Weimarer Weihnacht im Überblick:

  • Veranstaltungszeitraum: 28.11.23 bis 30.12.23 einheitlich (Theaterplatz bis 7.01.2024)
  • Marktgebiet: Markt, Frauenplan und Frauentorstraße, Herderplatz, Goetheplatz-Nordseite (Weihnachtsbaumverkauf bis 24.12.)
  • Öffnungszeiten: Pflichtöffnung täglich 11:00 – 19:00 Uhr
  • nach Bedarf je Händler Ausweitung bis 22:00 Uhr bzw. 23:00 Uhr am Fr/Sa möglich
  • Verkürzung der Pflichtöffnungszeit nach Weihnachten bis 18:00 Uhr (am 31.12. bis 14:00 Uhr)
  • Schließtage: 24.12., 25.12., 01.01.
  • Insgesamt ca. 70 Aussteller
  • überwiegend Verkaufsstände mit Angebot an weihnachtlichen Artikeln, Imbiss- und Getränkeangebot
  • komplett sanierte Weihnachtsmarkthütten
  • 2 Kinderfahrgeschäfte (Kindereisenbahn auf Theaterplatz, Kinderkarussell in der Schillerstraße Ecke Frauentorstraße (vor Blumen Meyer)
  • Märchenhütte auf dem Markt (Kulturprogramm) mit neuer Innenauskleidung (Dekoration)
  • Weihnachtspyramide (ca. 8 m hoch) auf dem Markt, dazu weitere große barrierefreie Glühweinhütten
  • Krippenhütte mit den jährlich am 1. Advent einziehenden Krippenfiguren der Heiligen Familie; am 22.12 wird das Friedenslicht die Figuren wieder zurück in die Herderkirche mitnehmen; für die Zeit in der die Krippenfiguren nicht anwesend sind, gestaltet die Mal- und Zeichenschule die Krippenhütte weihnachtlich. Insgesamt wird die Krippenhütte durch die Mal- und Zeichenschule neu ausgestaltet/ausgekleidet
  • „Vereinshütte“ auf dem Marktplatz (tägliche Belegung durch örtliche Vereine und Institutionen zur öffentlichkeitswirksamen Präsentation und Verkauf zur Unterstützung gemeinnütziger Zwecke)
  • Kerzenwerkstatt auf dem Markt
  • Eisbahn auf dem Theaterplatz in diesem Jahr wieder mit echtem Eis
  • Historische Weihnacht auf dem Herderplatz mit Händlern, Handwerkern, Gauklern und täglicher Feuershow sowie Innen- und Außenbewirtschaftung
  • Weihnachtsbaumverkauf auf der Goetheplatz-Nordseite
  • Erweiterte Beleuchtung des Weihnachtsmarktgebietes und der Innenstadt durch verschiedene stadteigene Beleuchtungselemente auf LED-Basis (energiesparend)
  • Neubau Eingangstore am Markt
  • Bewachung (Wachschutz durch Sicherheitsdienst) des Veranstaltungsgebietes in den Nachtstunden bzw. zu den Schließzeiten
  • Toiletten: Kollegiengasse, Markt, Theaterplatz, Frauenplan, Herderplatz
  • Veränderte Lieferzeiten in Fußgängerzone innerhalb des Veranstaltungsgebiets
  • werktags 6 – 11 Uhr und 19 – 22 Uhr
  • Abbrennverbot für Pyrotechnik am 31.12. – 01.01. (Markt, Frauentorstraße und Frauenplan, Theaterplatz, Herderplatz)

Auch in der Märchenhütte gibt es in diesem Jahr wieder ein tolles Programm. 

Zur Programmübersicht

Alle Infos auch unter www.weimar.de/weihnacht

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein