SHK: Mann erklärt bei Verkehrskontrolle, er müsse zu einer Kuh im Pool

0
769

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am späten Montagabend äußerte der Fahrer des PKW, dass er auf dem Weg zu einer Kuh wäre, die in einen Pool schwimmen würde. Auf Nachfrage der Beamten, ob er sie veräppeln wolle, verneinte er dies.

Die Kollegen der Polizei Saale-Holzland entschlossen sich daher, der Sache nachzugehen. Dort angekommen, planschte wirklich eine Kuh im Pool im Garten eines Einfamilienhauses. Die Kuh war nun bereits das dritte Mal von ihrer Herde geflüchtet und hatte die Gemeinde Greuda erkundet. Dieses Mal jedoch ging sie auf das Grundstück einer Familie und betrat den mit Styropor bedeckten Pool, in den sie anschließend hineinfiel. Aufgrund ihrer ruhigen Art machte es den Anschein, als würde es ihr im Wasser gefallen.

In der Folge wurde die Kuh mit Hilfe von mehreren Landwirten und Stricken aus dem Pool gezogen und so aus ihrer misslichen Lage befreit. Der Pool wurde durch die Aktion stark beschädigt, aber die Besitzer konnten trotzdem noch darüber lachen. Kleine Hinterlassenschaften ließ die Kuh im Hof zum doch recht kuriosen Geschehen zurück.

Verwendete Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein