Mehr Gästeübernachtungen in Thüringen, Rückgang bei Städtetourismus

0
552

Thüringer Tourismus von Januar bis März 2018

In den Thüringer Beherbergungsbetrieben stieg die Zahl der Übernachtungen im 1. Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,3 Prozent auf 1,8 Millionen. Die Zahl der Gästeankünfte erhöhte sich nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik um 2,4 Prozent auf 697.000. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer pro Gast betrug, wie schon im entsprechenden Vorjahreszeitraum, 2,6 Tage. Im Durchschnitt waren die knapp 62.000 Gästebetten, die in den Thüringer Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Betten angeboten wurden, damit zu 33,2 Prozent ausgelastet.

Nach Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes stieg im 1. Quartal 2018 in Deutschland im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum die Zahl der Übernachtungen um 7 Prozent auf 86,0 Millionen. Davon entfielen 16,3 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+ 6 Prozent) und 69,7 Millionen auf inländische Gäste (+7 Prozent).

Der Anstieg der Übernachtungszahlen in Thüringen resultierte im 1. Quartal 2018 insbesondere aus der positiven Entwicklung in den Reisegebieten Thüringer Wald (+ 43.780 Übernachtungen), Hainich (+ 21.327 Übernachtungen) und Eichsfeld (+ 8.949 Übernachtungen).

Das Reisegebiet der Städte Eisenach, Erfurt, Jena und Weimar sowie das Reisegebiet Thüringer Vogtland hatten hingegen im 1. Quartal 2018 jeweils sowohl einen Rückgang der Übernachtungszahlen als auch einen Rückgang der Gästeankünfte zu verbuchen.
Aus dem Ausland kamen im 1. Quartal 2018 knapp 42.000 Besucher (+ 4,5 Prozent). Das waren 6,0 Prozent aller Gäste. Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,5 Prozent auf 93.000. Die ausländischen Gäste verweilten in Thüringen im
1. Quartal 2018 mit durchschnittlich 2,2 Tagen genauso lange wie im Vorjahresquartal, aber dennoch kürzer als die inländischen Gäste (
2,7 Tage).

Im März 2018 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,9 Prozent auf 676 Tausend. Davon entfielen 644.000 Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (+ 6,5 Prozent) und 32.000 Übernachtungen auf ausländische Gäste (- 3,8 Prozent). Die Zahl der
Gästeankünfte erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,3 Prozent auf insgesamt 264.000. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg um 0,8 Prozent auf 15.000.

Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Gäste und Übernachtungen in Thüringen – vorläufige Ergebnisse März 2018.

Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here