Meiningen: Beigeordnete Merz hisst Flagge der “Mayors for Peace”

0
1

Am 8. Juli wird Janine Merz, ehrenamtliche Beigeordnete des Bürgermeisters der Stadt Meiningen, vor dem Schlossrundbau die Flagge des Bündnisses der Bürgermeister für den Frieden hissen.

Kriege, Klimawandel und eine weltweite Bedrohung der Demokratien: Vor diesem Hintergrund findet am 8. Juli der Flaggentag der Mayors for Peace statt. Auch in diesem Jahr setzen rund 600 Städte in Deutschland mit dem Hissen der Flagge vor den Rathäusern ein deutliches Zeichen gegen Kriege und für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.

„Schätzungsweise 12.121 Atomwaffen befinden sich in den Arsenalen der Nuklearwaffenstaaten. Rund 2.100 davon in hoher Alarmbereitschaft. Mayors for Peace engagieren sich trotz der schwierigen Zeiten für nukleare Abrüstung, denn wir sind für die Sicherheit der Einwohner*innen in unseren Städten verantwortlich. Wir erwarten, dass es aufrichtige Bemühungen zwischen den beiden großen Nuklearmächten USA und Russland für ein Nachfolgeabkommen des New START-Vertrages geben wird. Daher liegt es mir sehr am Herzen, auf das Ziel einer atomwaffenfreien Welt hinzuweisen“, so Janine Merz.

Zu der Aktion lädt die Stadtverwaltung Meiningen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein am Montag, 8. Juli, 10:00 Uhr, auf den Schloßplatz 1, 98617 Meiningen.

Seit 2015 ist Meiningen Mitglied des Bündnisses „Bürgermeister für den Frieden“, einer Organisation die 1982 gegründet wurde vom damaligen Bürgermeister der japanischen Stadt Hiroshima. Der Flaggentag selbst erinnert an das Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofes vom 8. Juli 1996. Darin legte das Hauptrechtssprechungsorgan der Vereinten Nationen fest, dass die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen generell mit den Regeln des humanitären Völkerrechts unvereinbar sind. Die Staaten wurden gemahnt an ihre völkerrechtliche Verpflichtung ernsthafte Verhandlungen aufzunehmen, zur Beseitigung sämtlicher Atomwaffen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein