Schwerer Unfall auf der A9 zwischen Droyßig und Eisenberg

0
2002
Foto: Polizei

Heute Mittag kam es auf der A 9 zwischen den Anschlussstellen Droyßig und Eisenberg zu einem schweren Verkehrsunfall.

Eine Sattelzugmaschine aus Teltow-Fläming war hier auf einen Sattelzug aus Anhalt-Bitterfeld aufgefahren. Wegen einer Baustelle hatte sich ein Stau gebildet. Der 37-jährige Fahrer der Sattelzugmaschine aus Hamburg war hier infolge Unaufmerksamkeit auf das Stauende aufgefahren und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Durch Rettungskräfte wurde er aus seinem Führerhaus befreit und schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum nach Jena gebracht. Die A 9 war zeitweise für die Rettungs- und Bergemaßnahmen voll gesperrt.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 70.000 Euro.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein