Bundespolizei nimmt notorischen Schwarzfahrer fest

0
739

Am Mittwoch nutzte ein 34-jähriger rumänischer Staatsangehöriger einen ICE von Halle nach Erfurt, ohne im Besitz eines gültigen Fahrscheins zu sein.

Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes stellten die Beamten zudem fest, dass der Rumäne mit Haftbefehl gesucht wurde. Diesen hatte die Staatsanwaltschaft Passau wegen Erschleichen von Leistungen erlassen. Der 34-Jährige wurde festgenommen und bekam eine erneute Anzeige wegen Schwarzfahrens.

Einen weiteren Haftbefehl konnten Bundespolizisten am Nachmittag in Nordthüringen vollstrecken. Die Beamten hatten in einer Regionalbahn einen 24-jährigen Deutschen kontrolliert, gegen den ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Berlin-Tiergarten vorlag. Das Gericht hatte die Untersuchungshaft wegen des Vorwurfs des Diebstahls angeordnet. Der Mann wurde festgenommen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten eine geringe Menge Haschisch, so dass der 24-Jährige auch noch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz bekam.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein