Zella-Mehlis: 300.000 Euro für die Freiraumgestaltung „Denkmal Lerchenberg“

0
526

Zella-Mehlis hat sich 2015 beim EFRE-Wettbewerb des TMIL erfolgreich beworben. Die Stadt erhielt bereits für das Projekt der Integrierten kommunalen Strategie mit dem Titel: „Zella-Mehlis verbinden“ im März 2017 EFRE-Fördermittel von über 900.000 Euro. Ziel war die Schaffung einer starken Ortsmitte. Daran anknüpfend geht es bei dem neuen Vorhaben um Zella-Mehlis als Erholungsort. „Das Projekt ´Denkmal Lerchenberg´ zielt auf die Revitalisierung der weitläufigen Parkanlage. Sie soll in Zukunft wieder die historischen Blickbezüge auf die Stadt, die umliegende Landschaft und das Denkmal freigeben. Hierzu werden auch Parkmöglichkeiten sowie zwei barrierefreie Zugänge zum Plateau des Denkmalbergs angelegt.

Hintergrund:

Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass den Thüringer Kommunen in der EU-Förderperiode 2014 – 2020 insgesamt 232 Mio. Euro an EFRE-Fördermitteln zur Unterstützung der nachhaltigen Stadtentwicklung zur Verfügung stehen. Insgesamt 40 Thüringer Kommunen haben sich in einem vom TMIL durchgeführten Wettbewerb als antragsberechtigte EFRE-Kommunen qualifiziert.

Die Mittel werden für vier thematische Schwerpunkte eingesetzt. Für die energetische Sanierung kommunaler Gebäude stehen 30 Mio. Euro bereit. Die energetische Stadt- und Quartierssanierung wird mit 50 Mio. Euro gefördert. Für Projekte der nachhaltigen Stadtentwicklung stehen 132 Mio. Euro zur Verfügung und 20 Mio. Euro für die Revitalisierung von Brachflächen.

Die meisten der 40 antragsberechtigten EFRE-Kommunen haben Vorhaben angemeldet oder bereits beantragt. Das Landesverwaltungsamt als Bewilligungsbehörde im Auftrag des TMIL wird im Laufe des Jahres weiteren Förderanträgen stattgeben und EFRE-Mittel in Millionenhöhe bewilligen. Dennoch werden auch für die folgenden Programmjahre noch ausreichend EFRE-Mittel für kommunale Projekte in allen vier Schwerpunkten zur Verfügung stehen.

Die Förderung von Vorhaben zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Ausbau von erneuerbaren Energien dient dem Umwelt- und Klimaschutz sowie der Versorgungssicherheit und leistet einen Beitrag zur Energiewende in Thüringen und Deutschland. Hauptziel der kommunalen Projekte nachhaltiger Stadtentwicklung ist es, attraktive Wohn-, Mobilitäts- und Wirtschaftsbedingungen in den Städten und Gemeinden zu schaffen und zu erhalten.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here