Lobdeburg bei Jena

0
995

Die Lobdeburg Jena ist eigentlich eine Burgruine von der in erster Linie noch der Turm und das hintere Mauerwerk erhalten sind. Komplett erhalten und in Funktion ist allerdings die sogenannte Lodbeburgklause, eine Gaststätte unterhalb der Burg. Die Burg befindet sich derzeit in einem desolaten Zustand und wurde mit einem Stahlkorsett provisorisch gesichert.

Der Weg zu Lodbeburg beginnt in Altlobeda und führt an den Kalkbergen des Saaletales entlang. Auf etwa halber Höhe gibt es einen Parkplatz.

Die Lobdeburg selbst wurde erstmals 1166 historisch belegbar erwähnt und ist eine Hügelburg. Die Erbauer waren höchstwahrscheinlich die Herren von Anhausen. Die Zerstörung der Burg erfolgt im Thüringischen Bruderkrieg (1447 bis 1451) und sie wurde bis heute nicht wieder aufgebaut.

Von der Burg hat man eine sehr schönen Blick über das Saale-Tal und die Stadtteile Lobeda und Neu-Lobeda von Jena.

Video: Die Lobdeburg im Flug

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here