Eisenach: Sanierung des alten Gaswerks wird mit 1,5 Mio Euro gefördert

0
814

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund übergibt heute einen Förderbescheid zur Sanierung des ehemaligen Gaswerks an Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Mit Schadstoffen belastetes Grundwasser in einem lokal begrenzten Bereich sorgte für den Beginn der Sanierungsarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerks Eisenach. Geplant war die Leerung einer maroden Teergrube. Bei Abrissarbeiten wurde Anfang 2018 jedoch ein zweites Bassin gefunden. In beiden Gruben lagern schätzungsweise 400 Kubikmeter Teer-Altlasten. Um diese Umweltverschmutzung komplett und umgehend zu beseitigen, fördert das Umweltministerium die Entsorgung mit 1,2 Millionen Euro.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein