Erfurt: 70-Jährige mit Drogen erwischt

0
573

Eine 70-jährige afghanische Staatsangehörige kam gestern gegen 16:30 Uhr mit ihrer Familie zur Dienststelle der Bundespolizei in Erfurt, um Asylantrag zu stellen. Die Familie umfasste insgesamt sieben Personen im Alter von 26 bis 70 Jahren. Bei der routinemäßigen Identitätsfeststellung der 70-Jährigen fanden die Beamten fünf Zipp-Tütchen mit der Droge Khat. Insgesamt waren fast 130 Gramm in den Tüten.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die Frau ein. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch die Polizei des Freistaates Thüringen geführt.

Alle Personen stellten ein Schutzersuchen. Die Bundespolizei leitete das Ersuchen an die zuständigen Stellen weiter. Von dort aus wird dann das weitere Asylverfahren betrieben.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here