Thüringen: 4,8 Mio Euro für Ortsumgehung Queienfeld

0
1029

Baustart für Ortsumfahrung Queienfeld / Landesstraße L 2668 erschließt Industriegebiet „Thüringer Tor“ und entlastet Anwohner 

Der Bau der 1,25 Kilometer langen Ortsumgehung wird ca. 4,8 Millionen Euro kosten und soll bis Sommer 2020 fertiggestellt werden. Es enstehen zwei Brückenbauwerke über die Bibra und einen Wirtschaftsweg. Parallel zur Ortsumfahrung werden Wirtschaftswege und ein Radweg neu gebaut. Neben dem Industriegebiet ‚Thüringer Tor‘ wird auch der Gewerbestandort ‚Hellert‘ in Wolfmannshausen durch den Neubau der L 2668 eng an die A 71 angebunden.

„Mit dem Landesstraßenbedarfsplan 2030 haben wir erstmals einen Entwurf für einen langfristigen Strategieplan vorgelegt. Bis 2030 wollen wir ein Investitionsvolumen von rund 990 Millionen Euro schwerpunktmäßig für den Erhalt und die Erneuerung unseres Straßennetzes einsetzen“, so Keller weiter. „Viele Thüringerinnen und Thüringer warten noch heute sehnsüchtig darauf, dass der Verkehr um ihren Ort herumgeführt wird und sichere Rad- und Gehwege sowie ÖPNV-Verkehrsangebote ihre Orte miteinander verbinden. Für sie soll unsere neue Verkehrsstrategie für Entlastung sorgen.“

Quelle

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here