Weimar: Brand in Wohnhaus fordert Todesopfer

0
278

Um 3:53 Uhr am Neujahrsmorgen wurde das Lagezentrum Weimar über einen Wohnungsbrand in der Mozartstraße 7 alarmiert. Das Feuer war im 1. OG des Wohnhauses ausgebrochen. Der Bewohner des Dachgeschosses hatte den Brand bemerkt. Das Feuer drohte auch auf das Nachbarhaus, Mozartstraße 5, überzugreifen.

Die Berufsfeuerwehr konnte eine Person aus dem Gebäude Mozartstraße 7 und 2 Personen aus dem Haus Mozartstraße 5 in Sicherheit bringen. Sie wurden teilweise in Notunterkünften der Stadt untergebracht. Der Inhaber der Brandwohnung konnte leider nur noch tot geborgen werden. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Um 5:05 war das Feuer gelöscht. Die Restablöschungsarbeiten dauerten bis weit in die Morgenstunden des Neujahrstages an.

Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Weimar und der freiwilligen Feuerwehren Ehringsdorf, Schöndorf, Niedergrunstedt. Legefeld und Mitte im Einsatz.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here