Steinach: 13-jährige Ausreißerin wurde wohlbehalten in Berlin gefunden

0
648

Eine junge Ausreißerin aus Steinach konnte letzte Nacht zum Glück wohlbehalten bei Berlin aufgegriffen werden. Die 13-Jährige hatte die elterliche Wohnung am Sonntagnachmittag nach einem Streit verlassen und sollte eigentlich am Abend wieder zurück sein. Als das Kind (deutsch) sich bis 20.00 Uhr jedoch nicht meldete, verständigte die besorgte Mutter schließlich die Sonneberger Polizei. Da die Suche im näheren Umfeld erfolglos blieb und sich mögliche Hinweise auf eine Freundin in Berlin ergaben, alarmierten die Sonneberger Polizisten auch die Bundespolizei. Die Beamten prüften daraufhin gemeinsam mit dem Bahnpersonal die Züge in Richtung Berlin und wurden 21.30 Uhr fündig. Bundespolizisten trafen die junge Dame bei bester Gesundheit auf einem Bahnhof bei Berlin Schöneberg an und nahmen sie vorübergehend in Obhut. Die Beamten verständigten die Mutter, welche sich erleichtert noch in der Nacht auf den Weg nach Berlin zur persönlichen Abholung ihrer Tochter machte. Nach bisherigen Kenntnissen der Polizei, hatte sich die junge Dame vom eigenen Geld ein Zugticket gekauft und wollte allein die Freundin in Berlin besuchen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here