Leinefelde-Worbis: Auseinandersetzung zwischen armenischen Familien führt zu Polizei-Großeinsatz

0
686

Am Donnerstagabend kam es im Bereich Leinefelde-Worbis im Eichsfeldkreis zu einem größeren Polizeieinsatz. In Schleswig-Holstein war am Donnerstagmittag bekannt geworden, dass sich ein 26-Jähriger einer 21-Jährigen, aus bis dato unbekannten Gründen, bemächtigt haben soll. Beide Personen sind armenischer Herkunft. Am Abend kam es im Bereich Leinefelde-Worbis zur Auseinandersetzung zwischen den beteiligten armenischen Familien. Mehrere Personen drangen gewaltsam in ein Haus in Leinefelde ein. Bei Eintreffen der Beamten konnten vor Ort, bis auf drei Frauen und zwei Kinder, keine weiteren Personen festgestellt werden. Am Haus kam es zur Sachbeschädigung. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnten im Bereich Leinefelde-Worbis mehrere, möglicherweise damit in Zusammenhang stehende Personen festgestellt werden. Zur Abwehr möglicher weiterer bevorstehender Gefahren wurden zwölf Personen zunächst in polizeilichen Gewahrsam genommen, jedoch wenig später wieder entlassen. In den dazugehörigen Fahrzeugen konnten ein Säbel und ein Totschläger fest- und sichergestellt werden. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass sich die 21-Jährige nicht gegen ihren Willen bei dem 26-Jährigen aufhielt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here