Erfurt: Schlägerei im Presseklub – Polizei braucht Unterstützung

0
175

Im Rahmen der Streifentätigkeit fuhr eine Funkwagenbesatzung des Inspektionsdiensts Erfurt Süd in der Nacht von Samstag zu Sonntag am Presseklub vorbei. Dort wurden die Kollegen von einem Passanten angesprochen, welcher kurz zuvor im Presseklub Opfer einer Körperverletzung durch zwei männliche Täter wurde.

Während der Anzeigenaufnahme erkannte der Geschädigte einen der beiden Täter wieder, als dieser gerade flüchten wollten. Als die Beamten ihn kurze Zeit später stellen konnten, suchte dieser sein Heil im Angriff und stürmte mit erhobener Faust auf die Kollegen zu. Im Rahmen der nun einsetzenden körperlichen Auseinandersetzung konnte der Täter nur mit Mühe durch den Einsatz von Pfefferspray zu Boden gebracht und dort mittels Handfesseln fixiert werden. Da er weiter massiven Widerstand leistete, musste eine zweite Funkwagenbesatzung zur Unterstützung angefordert werden. Insgesamt vier Beamte mussten ihn zu Boden ringen und fixieren. Der Täter wurde dabei verletzt und musste medizinisch behandelt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Nachdem er zur Dienststelle verbracht wurde, dauerte es eine weitere Stunde bis er sich so beruhigt hatte, dass er wieder entlassen werden konnte.

Alle eingesetzten Polizeibeamten blieben bei dem Einsatz unverletzt, jedoch wurde Pistolenholster und ein Funkgerät beschädigt. Den Täter erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und eine saftige Rechnung für die beschädigten Ausrüstungsgegenstände.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here