Erfurt: Kinder als Diebe im Hauptbahnhof unterwegs

0
111

Heute Mittag wurde die Bundespolizei gerufen, weil es in einem Geschäft im Erfurter Hauptbahnhof zu einem versuchten Diebstahl gekommen war. Zwei Mädchen im Alter von zehn und elf Jahren hatten versucht, Waren im Wert von über 40 Euro zu entwenden. Diese hatten sie in ihre Rucksäcke verstaut und wollten ohne zu bezahlen den Laden verlassen. Darunter befanden sich Kaugummizigaretten, Konfetti, Notizbücher, Stifte und Radiergummis. Die Beamten nahmen die Mädchen in Gewahrsam und verständigten die Erziehungsberechtigten der beiden. Nach eingehender Belehrung konnten diese ihre Kinder mit nach Hause nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here