Lyriker André Schinkel erhält Stipendium

0
412

André Schinkel erhält für das Projekt „Ranis im Regen“ das Thüringer Literaturstipendium „Harald Gerlach“ 2016. Das Stipendium ist mit 12 000 Euro dotiert und wird seit 2009 vergeben.

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Thüringens Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei: „André Schinkel ist ein Lyriker und Prosaschriftsteller, dessen poetische Auseinandersetzung mit der Thüringer Landschaft einen wichtigen Beitrag zur literarischen Wahrnehmung des Freistaats in der Gegenwart leistet. Er fügt sich mit seinem Vorhaben ‚Ranis im Regen‘, für das ihm das Literaturstipendium ‚Harald Gerlach‘ 2016 zuerkannt wird, würdig in die Reihe der bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger ein.“

Schinkel stammt aus dem sächsischen Eilenburg und studierte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Germanistische Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte sowie Ur- und Frühgeschichte. Während seiner Studienzeit erschienen erste Werke. Schinkel war Stadtschreiber in Halle, in der Burgstadt Ranis und in Jena. Schinkel lebt in Halle und ist als Autor, Lektor und Redakteur tätig. Seine Texte wurden in 16 Sprachen übersetzt.

Das Stipendium wird anlässlich einer Lesung des Stipendiaten übergeben.

Termin: Montag, 23. Mai 2016, 17:00 Uhr
Haus Dacheröden, Anger 37
Erfurt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here