Weimar parkt um!“ – Ideen zur alternativen Parkraumnutzung am 24. April

0
90

Das Projekt „Weimar parkt um!“ möchte am 24. April 2019 zwischen 11 und 19 Uhr im Bereich der Schützengasse 6 – 10 auf die Chancen einer autoverkehrsreduzierten Innenstadt hinweisen und über sich daraus ergebende Möglichkeiten aber auch etwaige Probleme in Diskussion treten.

In Anlehnung an den jährlich stattfindenden „Parking Day“ soll der dortige Parkraum umgenutzt und als Verweil- und Aufenthaltsfläche gestaltetet werden. Gleichzeitig wird über alternative und emissionsarme, innerstädtische Mobilitätsformen aber insbesondere auch über die Rad- und Fußverkehrsmöglichkeiten im Stadtverkehr informiert.

Zur Umsetzung des Projektes ist es daher am 24. April 2019 in der Zeit von 8 bis 21 Uhr im Bereich der Schützengasse 6-10 nicht möglich, die öffentlichen Parkplätze zu nutzen.

Das Projekt „Weimar parkt um“ wurde von vier Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar im Rahmen des Moduls „bauhaus.mobil“ entwickelt. Das Modul wird vom Verkehrsclub Deutschland e.V. unterstützt und soll beispielhaft zeigen, wie ein verändertes Mobilitätsverhalten die Aufenthaltsqualität im innerstädtischen Raum erhöhen kann. Im Zuge der Bestrebungen einer nachhaltigen Mobilitätsentwicklung der Stadt Weimar unterstützt die Stadtverwaltung dieses Projekt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here