Gera: 7500 Anträge auf Briefwahl eingangen

0
106

Zehn Tage nach der Öffnung des Briefwahllokals in der Turnhalle Stadtzentrum am Campus des Goethe-Gymnasiums haben bereits 7567 Geraerinnen und Geraer einen Antrag auf Briefwahl zur Europawahl gestellt, noch 20 mehr forderten die Unterlagen für die Stadtratswahl an. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 9,85 bzw. 9,65 Prozent. 1950 Anträge (9,83 Prozent) wurden zu den Ortsteilbürgermeisterwahlen gestellt. „Ich freue mich, dass schon jetzt so viele Menschen Interesse an der Wahl zeigen und mitbestimmen wollen, wie es zukünftig in unserer Stadt und in Europa weitergeht“, meint Oberbürgermeister Julian Vonarb.

Die Wähler haben die Möglichkeit, entweder sofort im Briefwahllokal in der Florian-Geyer-Straße 10 ihre Stimme abzugeben oder die Unterlagen in Ruhe zuhause auszufüllen und an die Stadtverwaltung zurückzusenden. Hier kann der Wahlschein auch online beantragt werden.

Das Briefwahllokal hat von Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Letzte Möglichkeit zum Wählen per Brief besteht am Freitag, dem 24. Mai 2019.

Anmerkung: Die unterschiedliche Wahlbeteiligung liegt daran begründet, dass die Anzahl der Wahlberechtigten voneinander abweicht. Zur Europawahl dürfen nur Frauen und Männer ab 18 Jahren wählen, wohingegen bei der Kommunalwahl schon ab 16 gewählt werden darf.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here