Pößneck – Bombendrohung bei der Arbeitsagentur

0
343

Am späten Nachmittag des 06.06.2019 wurde gegenüber dem Callcenter der Bundesagentur für Arbeit eine Bombendrohung ausgesprochen. Ein 19jähriger Mann aus Ranis geriet in einem verbalen Disput mit seiner Gesprächspartnerin und tätigte die folgenschwere Aussage. Es kam zum Einsatz von Polizeikräften im Bereich Saalfeld und Pößneck, eine Gefahr für Angestellte der Einrichtungen im Bereich bestand nicht, diese waren zu diesem Zeitpunkt für Besucherverkehr nicht mehr geöffnet. Der junge Mann wurde schlussendlich an seiner Wohnanschrift angetroffen, eine Ernsthaftigkeit der Äußerung wurde bestritten. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Androhung von Straftaten gegen ihn eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here