Gefahrgutunfall: A9 bei Bad Lobenstein Richtung Berlin noch bis Mittag gesperrt

0
306

Die A 9 bleibt nach einem Lkw-Unfall am Dienstagmorgen bei Bad Lobenstein noch bis in die Mittagsstunden in Richtung Berlin voll gesperrt. Der Klärschlamm muss von der Fahrbahn beseitigt und diese anschließend gereinigt werden. Auch muss der Lkw mit einem Kran geborgen werden. Der Klärschlamm ist als Gefahrgut (UN60-2811)eingestuft, jedoch nicht außerordentlich giftig. Es ist der Kontakt mit Haut und Augen zu vermeiden. Der Verkehr, welcher seit dem Unfall dahinter warten musste, wurde zwischenzeitlich über den provisorisch beräumten Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der normale Verkehr wird weiterhin an der Anschlussstelle Bad Lobenstein von der Autobahn ab- und umgeleitet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 90.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here