Weimar: Halswirbel bei Krankentransport gebrochen

0
125

Am Dienstag wurde eine ältere Dame mit ihren Rollstuhl, nach ihrer Behandlung, von einem Krankentransport abgeholt. Auf der Fahrt zu ihrer Wohnung musste der Transporterfahrer stark Bremsen. Dabei bewegte sich der Rollstuhl im Fahrzeug und fiel mit der Patientin nach hinten um. Die Dame schlug mit dem Rücken auf und brach sich einen Halswirbel. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Rollstuhl nur mit einer Sicherung festgemacht war, welches bei dem Bremsmanöver riss. Die ältere Frau wurde in die Klinik eingeliefert und dort behandelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here