Erfurt: 14-Jähriger im letzten Moment von den Gleisen gezogen

0
903

Gestern Mittag ereignete sich in der Kranichfelder Straße in Erfurt ein Verkehrsunfall. Gegen 12:20 Uhr wollte ein 14-jähriger Junge die Gleise der Straßenbahn im Bereich eines Fußgängerüberwegs queren. Der Junge beachtete die aus Richtung Innenstadt kommende Straßenbahn nicht. Ein aufmerksamer Zeuge erahnte den kommenden Zusammenstoß und zog den Jungen noch rechtszeitig zurück. Der Straßenbahnfahrer leitete gleichzeitig eine Gefahrenbremsung ein. Ein Zusammenstoß konnte dennoch nicht verhindert werden. Der Junge wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Eine Frau, welche sich in der Bahn befand, wurde durch das Bremsmanöver am Knie verletzt. Die Frau und der Junge wurden medizinisch versorgt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein