Erfurt: 36-Jähriger auf Amokfahrt durch die Altstadt

0
377

Am Dienstagabend hielt ein 36-jähriger Mann die Erfurter Polizei auf Trab. Der Mann hatte vorzeitig mit gebrochenem Bein ein Erfurter Krankenhaus verlassen. Mit einem weißen BMW X5 raste er gegen 18:30 Uhr durch die Erfurter Altstadt. Hierbei rammte er mindestens drei Autos, einen Verkehrspoller und einen Baum. Der verursachte Sachschaden wird auf fast 60.000 Euro geschätzt. Mehrere Passanten konnten sich nur mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Nach einem Unfall an der Kreuzung Kupferhammermühlgasse, Ecke Placidus-Muth-Straße floh der Mann zu Fuß. Mehrere Streifenwagen der Erfurter Polizei kamen zum Einsatz. Der polizeibekannte Mann konnte unweit des Unfallorts durch die Polizei überwältigt und festgenommen werden. Der 36-Jährige stand unter Drogeneinfluss. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs. In diesem Zusammenhang werden weitere Zeugen, aber auch Betroffene gesucht, die durch den BMW X5 gefährdet oder geschädigt wurden. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Süd (0361/7443-0) unter Angabe der Vorgangsnummer 5279 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here