Gera: Jugendliche bekommen eigene Gesprächsrunde mit dem Oberbürgermeister

0
227

Jugendliche erhalten in Gera künftig einen direkten Draht zu Oberbürgermeister Julian Vonarb. Regelmäßige Gesprächsrunden zwischen ihm und Vertretern der Jugendorganisationen werden derzeit geplant. Bedarfe erkennen, aktuelle Stimmungen und Entwicklungen mitbegleiten und die jungen Erwachsenen in das Stadtgeschehen einbeziehen – ihnen eine stärkere Stimme geben.

Die Jugend stärken und mit der jungen Bevölkerung in engem Austausch stehen, sieht Oberbürgermeister Julian Vonarb als Schwerpunkt für 2020 und die weiteren Jahre an. „Es ist eines meiner obersten Ziele, dass Jugendliche und junge Erwachsene gern in der Stadt Gera leben und sich eine Zukunft hier vorstellen können. Um dies zu erreichen, muss in den kommenden Jahren noch an vielen Stellschrauben gedreht werden. Mich beeindruckt das Engagement der jungen Bürgerinnen und Bürgern sehr. Damit die Leidenschaft bleibt und sich weitere Jugendliche anschließen, ist die Stadt Gera in der Pflicht, der treibende Motor zu sein“, erklärt er. Zur Zeit werde eine Befragung unter Jugendlichen zu Schwerpunkten wie Lebenszufriedenheit, Freizeitinteressen, beruflicJugendhe Orientierung und Problemlagen sowie Kommunikationsmedien und Partizipationsmöglichkeiten durchgeführt, die im 3. Quartal 2020 Ergebnisse bringt.

Gera ist eine Stadt, in der vielseitiges Ehrenamt und engagierte Jugendorganisationen einen großen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben leisten. Der Aufwind in der Gemeinschaft und die Bereitschaft sich mit Leidenschaft zu engagieren, wuchs in den letzten Monaten enorm. „Seit Herr Vonarb unser Oberbürgermeister ist, nehmen wir einen Stimmungswechsel in der Stadt wahr. Wir bekommen das ganz klare Signal, dass wir als Jugendrat gehört und unterstützt werden. Das erste Mal haben wir das Gefühl, einen direkten Draht zum Stadt-Oberhaupt zu haben“, fasst Matthias Werner die Entwicklungen zusammen.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here