Schleiz: Aktuelle Informationen nach erstem Corona-Fall in Thüringen

0
358
Pixabay License

Erster Corona-Fall im Saale-Orla-Kreis
Fachdienst Gesundheit informierte am Sonnabend untersuchte Personen

„Bis zum heutigen Nachmittag um 17.30 Uhr lagen uns bis auf einige wenige noch ausstehende Befunde alle Ergebnisse zu den Proben aus dem Raum Pößneck sowie aus Schleiz vor. Alle Befunde, die wir bisher haben, sind negativ“, erklärte Dr. Torsten Bossert, Leiter des Krisenstabes und Leiter des Fachdienstes Gesundheit.

Alle Personen, die mit dem an Covid-19 Erkrankten 57-Jährigen gemeinsam im Winterurlaub in Italien waren, sind negativ getestet worden.

Das heißt auch, dass die betroffene Hausarztpraxis in Pößneck, die vorsorglich geschlossen worden war, ab Montag, 9. März, wieder für ihre Patienten öffnen kann.

Seit heute früh 8 Uhr war ein 5-köpfiges Team des Fachdienstes Gesundheit unter Leitung von Dr. Torsten Bossert im Dienst, um die Befunde auszuwerten, Gruppen zuzuordnen und die Untersuchten zu informieren und zu beraten.

So wurde mehrfach die Frage gestellt, wie lange die angeordnete Quarantäne jeweils gilt. „Dies hängt entscheidend davon ab, wann der letzte Kontakt mit dem an Covid 19 Erkrankten stattgefunden hat. Ab diesem Tag dauert die Quarantäne genau 14 Tage“, erklärt Dr. Bossert. Deshalb konnte die Quarantäne-Anordnung bei zahlreichen Kontaktpersonen bereits aufgehoben werden.

Einfluss auf die Untersuchung der Proben aus dem Saale-Orla-Kreis hatten die seit Donnerstag, 5. März, geltenden neuen klinisch-epidemiologischen Kriterien des Robert-Koch-Institutes. Demnach erfüllen Personen ohne respiratorische (die Atmung betreffende) Symptome oder unspezifische Allgemeinsymptome wie bspw. Fieber die Kriterien für eine labordiagnostische Verdachtsabklärung nicht. Auch in Anbetracht der Ressourcenknappheit bei Laborverbrauchsmaterialien erfolge in diesen Fällen keine Testung durch das Labor des Thüringer Landesamtes für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz, so die heutige Mitteilung an das Landratsamt in Schleiz. Das heißt: einige Abstriche aus dem Saale-Orla-Kreis wurden nicht labortechnisch untersucht. Auch darüber wurden die Betreffenden informiert.

„Aktuell kann angesichts der jetzigen Lage noch immer keine Entwarnung gegeben werden, da einige wenige Proben noch ausstehen,“ informierte Landrat Thomas Fügmann nach einer Lagebesprechung in Schleiz am heutigen späten Nachmittag.

Mitglieder des Krisenstabes sind über das gesamte Wochenende in Bereitschaft.

Der Krisenstab tritt am Montag früh wieder zusammen und entscheidet – je nach Lage – über weitere Schritte, die zur Verhinderung der Ausbreitung von Corona-Infektionen notwendig sind.

Das Gymnasium in Pößneck kann, wie bereits mitgeteilt, am Montag wieder geöffnet werden, ebenso der Pößnecker Standort der Musikschule.

Die Telefone des Bürgertelefons im Landratsamt in Schleiz – Telefon: (03663) 488 888 – sind am Montag, ab 8 Uhr, wieder geschaltet.


Alle Infos zum Corona-Virus COVID-19 finden Sie hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here