Gera: Hauptausschuss gegen externe Agentur für das Stadtmarketingkonzept

0
278

Die Mitglieder des Geraer Hauptausschusses sollten in der heutigen Sitzung darüber entscheiden, wie es mit dem Stadtmarketingkonzept weitergeht. Die Verwaltung hatte in der Vorlage vorgeschlagen, eine Agentur mit der Moderation und Erstellung des Konzepts zu beauftragen. Diesen Vorschlag lehnte die Mehrzahl der Mitglieder (4 mal nein, 1 mal ja, eine Enthaltung) ab und ignorierte damit auch die Empfehlung der Lenkungsgruppe des Stadtmarketings.

Als Begründung gaben die Hauptausschussmitglieder an, eine externe Agentur werde nicht benötigt. Zudem beauftragten sie die Verwaltung zu prüfen, was intern geleistet werden kann, um ein Konzept zu erstellen. Der Stadtrat will nunmehr in seiner Sitzung am 2. April 2020 einen eigenen Vorschlag zur weiteren Vorgehensweise unterbreiten. Dafür wurde der Tagesordnungspunkt „Kommunalpolitische Begleitung des Stadtmarketingkonzeptes“ für die Sitzung des Stadtrates im April aufgenommen.

Die Stadtverwaltung Gera wollte, wie auch bei der Erstellung des Kulturvernetzungsplans oder des Sportentwicklungsplans, eine externe Agentur beauftragen, das Stadtmarketingkonzept in enger Zusammenarbeit mit Arbeitskreisen und Stadtverwaltung zu erstellen. Dies befürwortete auch Jürgen Block, Geschäftsführer der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing und unterstrich in einer Sitzung der Lenkungsgruppe, wie wichtig es sei, dass der Projektpartner einen frischen und unvoreingenommen Blick auf die Stadt habe.

„Ich bin sehr enttäuscht über diese Entscheidung. Schon mit dem Beschluss des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) wurde ein Stadtmarketingkonzept als dringliches Ziel der Stadtverwaltung festgeschrieben. In der Vergangenheit wurden sowohl die interne Erarbeitung, als auch die komplette externe Erstellung vom Stadtrat abgelehnt. Eine gemeinsame Erarbeitung mit einer professionellen Agentur ist der übliche Weg anderer Kommunen in der Größe wie die Stadt Gera. Meine Mitarbeiter hatten umfangreiche Vorarbeiten geleistet und jetzt stehen wir wieder ganz am Anfang.“, so Oberbürgermeister Julian Vonarb.

Wie es nun mit dem Stadtmarketingkonzept weitergeht, muss ab morgen auch intern beraten werden.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here