Saalfeld: Einrichtungen werden geschlossen und Rathaus mit Zugangskontrollen

0
282
Von Hanfried - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67045516

Coronasvirus

Nach den ersten bestätigten Infektionsfällen mit Coronavirus zieht die Stadt Saalfeld/Saale weitere Konsequenzen. „In der gegenwärtigen Lage soll es das Ziel sein, eine mögliche Ausbreitung des Virus zu verhindern. Die gestern im Städtedreieck vereinbarten Maßnahmen reichen hier nicht mehr aus“, erklärt Bürgermeister Dr. Steffen Kania.

Nachdem der Landkreis heute mit einer neuerlichen Allgemeinverfügung sämtliche öffentliche Veranstaltungen und Vergnügungen mit Wirkung ab Sonntag (15. März) untersagt hat, blieben ab heute (13. März) und zunächst auf unbestimmte Zeit alle städtischen Einrichtungen geschlossen. Davon betroffen sind die Stadt- und Kreisbibliothek (Markt 7 und Zweigstelle Gorndorf), das Saalfelder Stadtmuseum und die Schwimmhalle. Geschlossen sind ab da auch alle offenen Jugendhäuser der Stadt. Zudem bleiben auf Grund der kreislichen Allgemeinverfügung ab 15.03.2020 die Saalfelder Feengrotten geschlossen. Abgesagt sind auch sämtliche Stadt- und Sonderführungen.

Um eine mögliche Ausbreitung des Virus zu verhindern, sei es von entscheidender Bedeutung, größere Menschenansammlungen zu vermeiden, teilte Bürgermeister Dr. Kania mit. Man bedauere die Einschränkungen, allerdings gelte es in der augenblicklichen Situation zuerst an die Bürgerinnen und Bürger sowie die öffentliche Gesundheit zu denken.

Ferner gelten nach Beratungen im Pandemiestab für den Besucherverkehr im Rathaus sowie Bürger- und Behördenhaus ab Montag (16. März) strengere Regelungen und Zugangskontrollen. Generell sollte auf ein persönliches Erscheinen verzichtet werden. Ist ein Amtsbesuch nicht vermeidbar, so haben sich alle Bürgerinnen und Bürger im Bürgerservice (Markt 6) zentral zu melden. Der Erstkontakt findet hier mit Zugangskontrolle unter Sicherheitsabstand statt. Prinzipiell sollten jedoch, soweit möglich, alle Anliegen und Anfragen via Telefon und E-Mail mit den Fachämtern geklärt und besprochen werden. Für dringende unaufschiebbare Dinge ist eine telefonische Voranmeldung im Bürgerservice mit Terminvereinbarung unter 03671/598-292 – 298 vorgeschrieben.

Darüber hinaus gelten weitere Einschränkungen wie Veranstaltungsabsagen. So wurde auch der Montagsmarkt am 6. April 2020, die Aktion „Saalfeld putzt sich“, alle bevorstehenden Einwohnerversammlungen sowie Sprechstunden des Bürgermeisters abgesagt. Geschlossen sind ab Freitagabend auch die Kinos in Rudolstadt und Saalfeld/Saale.

Quelle: Stadt Saalfeld.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here