SOK: Helfer mit medizinischen Vorkenntnissen gesucht

0
280

Bürger, die helfen wollen, werden registriert und an Stellen und Personen vermittelt, die Hilfe benötigen

Auch im Saale-Orla-Kreis spitzte sich in den vergangenen Tagen die Situation zur Bewältigung der Corona Pandemie zu. Um den zu erwartenden hohen Bedarf an Fachkräften für die Versorgung von Covid-19-Patienten in den Einrichtungen des Saale-Orla-Kreises zu gewährleisten, wirbt das Landratsamt um Unterstützung aus der Bevölkerung.

Speziell sind Personen mit medizinischer Ausbildung, examinierte Altenpfleger und Krankenschwestern, Ärzte und Pflegepersonal, die in dieser schwierigen Lage helfen wollen, aufgerufen, sich in der Ehrenamtskoordinierungsstelle des Landkreises zu melden.

Neben dem Fachpersonal sind selbstverständlich auch Unterstützungsangebote aller anderen Bürgerinnen und Bürger gefragt. Auch kleine Dienstleistungen und Hilfsangebote können bei betroffenen kranken und älteren Menschen Großes bewirken.

Sollten Sie Hilfe benötigen, so wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Koordinierungsstelle des Landkreises. Die Mitarbeiter des Landratsamtes werden dann umgehend versuchen die Angebote an Hilfegesuche zu vermitteln. So konnten bereits erste Kontakte in den vergangenen Tagen hergestellt werden.

„Es ist wichtig, dass wir in der jetzigen Situation zusammenstehen und eine solidarische Einheit im Landkreis bilden. Besonders jetzt ist es wichtig, auf alle unsere Mitmenschen zu achten und sie zu unterstützen, wo wir nur können“, betont Landrat Thomas Fügmann.

Bitte melden Sie sich mit Ihren Angeboten bzw. Hilfegesuchen unter:

Telefon: (03663) 488 952 und 488 959 (erreichbar 9 – 14 Uhr)

E-Mail: corona-ehrenamt@lrasok.thueringen.de

oder in der Bürgerhotline:

Telefon: (03663) 488 888 (erreichbar Mo-Fr 8 – 18 Uhr, Sa-So 9 – 13 Uhr)

Quelle: Landratsamt Saale-Orla-Kreis, Schleiz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here