Arnstadt: 3 Ponys auf der Autobahn A4

0
153
Pony, Pferd, Symbolbild

Kurz vor 19:00 Uhr am Donnerstag meldete ein besorgter Bürger der Polizei, dass drei Ponys der BAB 4 gefährlich nahe kommen. Während die Tiere zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Neudietendorf ihren Weg fortsetzten, fuhren Einsatzkräfte der Autobahnpolizei und der Landespolizeiinspektion Gotha zur beschriebenen Stelle. Zwischenzeitlich waren die Ponys auf die Autobahn gelangt und bremsten die Verkehrsteilnehmer aus. Zu Unfällen war es zum Glück nicht gekommen. Der Verkehr in Richtung Dresden wurde durch die Autobahnpolizisten an der Spitze an die Gefahrenstelle herangeführt und die Fahrbahn dann gesperrt. Die Ponys hatten sich aber entschlossen, die Autobahn wieder zu verlassen und konnten von den Einsatzkräften sicher begleitet werden. Der Pferdehalter aus einem kleinen Ort bei Arnstadt nahm dann seine Tiere in Empfang und brachte sie zurück in ihren Stall. Grund für den Ausflug war, dass Angehörige des Pferdehalters vergessen hatten, die Stalltür zu schließen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here