Landkreis Sömmerda: 200 Kühe ausgebrochen

0
519

Reichlich Arbeit wartete gestern auf Polizei und Feuerwehr im Landkreis Sömmerda. Bei Haßleben war eine Kuhherde mit etwa 200 Tieren aus einer Koppel ausgebrochen. Mehrere Feuerwehren der umliegenden Orte, die Polizei aus Sömmerda sowie Kräfte der Bereitschaftspolizei kamen zum Einsatz. Mit viel Zureden und Überzeugungskraft gelang es der Feuerwehr schließlich, die gehörnten Damen in die Koppel zurückzutreiben. Während ihres unplanmäßigen Ausflugs beschädigten die Kühe ein Gartengrundstück. Die Kosten für die Schäden und den Einsatz muss nun der Eigentümer der Tiere tragen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein