Suhl: Einkaufswagen-Pflicht führt zu Eskalation im Supermarkt

0
505

Mittwochabend weigerte sich ein 32-Jähriger, trotz Infektionsschutz, einen Einkaufswagen in einem Suhler Einkaufsmarkt zu nutzen. Erst als ihn Mitarbeiter mehrfach darauf ansprachen, nahm er widerwillig einen Wagen, den er nach Betreten des Ladens stehen ließ. Als er dann zu den Kassen lief und feststellte, dass diese bereits geschlossen waren, kippte er wutentbrannt seine Ware aus, die teilweise zu Boden fiel und zu Bruch ging. Danach sprang er über das Absperrband an der Kasse und wollte fluchtartig den Markt verlassen. Ein Security-Mitarbeiter hielt den Mann fest, der dabei leichte Verletzungen erlitt. Letztendlich erhielt er eine Anzeige sowie Hausverbot.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here