Gera: Höhler ab 1. Juli wieder offen – aber nur für kleine Gruppen

0
87

Nach der notwendig gewordenen Schließung der Geraer Museen infolge der Corona-Pandemie waren auch die beliebten Führungen in den Historischen Geraer Höhlern nicht mehr möglich. Da die Besichtigung in den Tiefkellern unter der Geraer Altstadt nur im Rahmen von Führungen möglich ist, konnte dieses Angebot auch nach Wiederöffnung der Geraer Museen bis dato noch nicht wieder angeboten werden.

Infolge der schrittweisen Lockerung der Maßnahmen sind nun auch Rundgänge in kleinen Gruppen unter Beachtung der Hygienemaßnahmen wieder möglich. Das städtische Kulturamt hat die Vor-Ort-Bedingungen in den Historischen Höhlern aktuell noch einmal überprüft und teilt in dessen Ergebnis mit, dass die Historischen Geraer Höhler ab 1. Juli 2020 wieder besucht werden können. In Umsetzung des Hygienekonzeptes der städtischen Museen ist dies für Gruppen bis zu maximal zehn Personen möglich. Aus diesem Grund wird eine telefonische Anmeldung unter 0365 8381470 bzw. stadtmuseum@gera.de empfohlen.

Entsprechend der Hygienevorschriften sind die Besucher zum Tragen eines Mund-und Nasen-Schutzes und zum Eintrag in die Kontaktliste verpflichtet. Seitens des Museumspersonals wird dafür Sorge getragen, jeweils nach den Rundgängen eine Flächendesinfektion an allen relevanten Stellen vorzunehmen. Die Höhler-Bier-Touren mit anschließender Verkostung können aus hygienischen Gründen aktuell noch nicht wieder angeboten werden.

Das Kulturamt bittet dafür um Verständnis bei allen Interessenten.

Führungen finden statt:
Mittwoch: 13 und 15 Uhr,
Donnerstag bis Sonntag und Feiertage 11, 13 und 15 Uhr.

Montag und Dienstag sind die Historischen Höhler geschlossen.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here