Suhl: Rentner fällt auf betrügerisches Internet-Angebot herein

0
203

Ein Senior aus Suhl suchte in den vergangenen Wochen Möglichkeiten, sein Erspartes gewinnbringend anzulegen, um für seine Ehefrau und sich ein beruhigendes finanzielles Polster zu schaffen. Er informierte sich im Netz und stieß auf eine Investmentfirma. Der Mann meldete sich an und hinterlegte seine Telefonnummer. In der nächsten Zeit erreichten ihn immer wieder Anrufe unterschiedlicher Nummern, die ihn im Rahmen seiner Investmentanfrage aufforderten, Geld zu überweisen. So kam eine Summe von über 20.000 Euro zustande. Weil dem Senior die ganzen Anrufe allerdings zu viel wurden, beendete er Ende Juni den Vertrag. Die Firma stellte ihm jedoch noch Rechnungen, die er zusätzlich beglich. Erst als eine Gesamtsumme von fast 30.000 Euro zusammenkam, ging er gemeinsam mit seiner Ehefrau zur Polizei und erstattete Anzeige. Ob er je wieder etwas von seinem Ersparten zurückbekommt, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Die Polizei warnt vor diesen Betrugsmaschen. Immer wieder versuchen Betrüger, ahnungslose Menschen um ihr Vermögen zu bringen und sich daran zu bereichern. Lassen Sie sich nicht auf windige Internet- oder Haustürgeschäfte ein. Vertrauen Sie niemandem blindlings am Telefon und informieren Sie im Verdachtsfall die Polizei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here