5G kommt in Weimar an

0
49

Der neue Mobilfunkstandard 5G wird bereits in weiten Teilen der Welt verwendet, um eine schnellere mobile Internetverbindung zu erreichen. Auch in Deutschland hat man sich bereits im letzten Jahr auf einen Plan zur landesweiten Erweiterung auf 5G geeinigt. Derzeit verfügen drei verschiedene Mobilfunkanbieter über die Berechtigung, neue Masten aufzustellen und das Netz für die deutschen Privatnutzer und Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Auch in Weimar hat ist der Standard nun angekommen. Hier ist die Deutsche Telekom für die Ausbreitung des Netzes verantwortlich und hat große Teile der Stadt und des Landkreises bereits erschlossen. In Thüringen ist außerdem Vodafone ein weiterer Netzbetreiber. Das 5G-Netz bringt viele Vorteile für die Region!

Der derzeitige Stand des 5G-Netzes

Bisher sollen laut Angaben der Telekom 15 von 28 geplanten Mobilfunk-Standorten in Weimar mit neuen Masten und verbesserter Technik ausgestattet worden sein. Von ihnen wird seither das 5G-Netz in die Region ausgestrahlt und sorgt in einigen Teilen der Kulturstadt bereits für rasantes Internet und eine glasklare Verbindung. Natürlich sind die neuen Masten auch weiterhin in der Lage LTE, UMTS und GSM auszustrahlen, da viele User noch keine 5G-fähigen Geräte besitzen. Thüringen ist im nationalen Vergleich eines der Bundesländer, das bereits jetzt über eine verhältnismäßig hohe Abdeckung verfügt, während man in anderen Regionen einen starken Fokus auf große Städte gelegt hat, die ländlicheren Ortschaften jedoch weiterhin keinen 5G-Empfang haben. Während die Deutsche Telekom in Weimar für das 5G-Netz verantwortlich ist, hat in anderen Ortschaften Vodafone die Berechtigung erhalten. So wird der neue Mobilfunkstandard z. B. in Eisenach von Vodafone in Betrieb genommen. Viele Betreibe profitieren von dem neuen Netz, denn die schnelle Verbindung bringt nicht nur Vorteile für private Anwendungen, sondern schafft auch in der Industrie viele neue Möglichkeiten. In Thüringen gibt es dafür bereits viele Testprojekte, die später in anderen Regionen und auch über die Grenzen hinaus eingesetzt werden könnten. So entstand in Erfurt die erste 5G-Tankstelle, die sowohl Hotspots für Besucher zur Verfügung stellt, gleichzeitig aber auch durch das mobile Netz zum Teil automatisiert werden konnte.

5G verändert das Internet of Things

Selbstfahrende Autos könnten dank dem 5G-Netz bald auch auf den Straßen zugelassen werden. Warum? Weil durch das schnelle mobile Internet nun viel kürzere Latenzzeiten für autonome Maschinen entstehen. Das mobile Netz wird nämlich nicht nur von Smartphones und Tablets genutzt, sondern auch von vielen smarten Geräten, die das Internet of Things verwenden. Darunter versteht man jene Kommunikation, die unter Geräten stattfindet. Kommuniziert ein selbstfahrendes Auto z. B. mit einer Wetterstation, um die Fahrverhältnisse vorhersehen zu können, so wird das mobile Netzwerk verwendet. Auch die zahlreichen Sensoren an einem Fahrzeug sind per mobiler Verbindung mit dem Bordcomputer vernetzt. So werden Informationen über Abstände zu anderen Fahrzeugen oder Hindernissen übertragen und können rasant verarbeitet werden. Schon kurze Latenzen von mehreren Millisekunden können dabei jedoch fatal sein, weshalb autonomes Fahren derzeit immer noch in der Testphase steckt. Erst wenn Fahrzeuge flink genug reagieren können, was nur mit einer schnelleren Internetverbindung möglich ist, können die technische Errungenschaften auch in der Praxis ihren Platz finden. Derzeit werden autonome Fahrzeuge mit 5G-Verbindung nur im öffentlichen Verkehr eingesetzt. Ähnliches gilt für Industrieroboter, die in Produktionsstätten arbeiten. Sind sie nicht an Ort und Stelle verkabelt, arbeiten sie oftmals mit dem mobilen Internet. Die Kommunikation zwischen Computer und Sensoren ist vor allem im Bereich der Sicherheit sehr wichtig. Audi setzt z. B. auf 5G-fähige Roboter, beim Einbau der Airbags in Lenkräder der Fahrzeugflotte. Lichtsensoren sorgen dafür, dass der Roboter seine Arbeit sofort einstellt, wenn ein Mensch oder ein Gegenstand zwischen die Maschine und seinen Aufgabenbereich gerät. Mit 5G ist diese Reaktion so schnell, dass Mitarbeiter nicht gefährdet sind, selbst wenn sie direkt in die Arbeit der Roboter eingreifen würden.

5G für Smartphone und Tablet-Nutzer

Natürlich hat das neue Mobilfunknetz auch große Auswirkungen auf private Nutzer, die ab jetzt mit 5G-fähigen Geräten wie der neuen Samsung Galaxy-Produktreihe viel schneller surfen können. In den letzten Jahren hat sich die Smartphone-Nutzung stark verändert. War das mobile Gerät lange Zeit vor allem für die Kommunikation mit anderen verantwortlich, möchten wir heute auch damit gestochen scharfe Fotos machen, Games wie auf der Konsole spielen oder sogar Filme und Serien darauf streamen. Technisch ist all dies bereits mit hochwertigen Smartphones möglich, oftmals machte jedoch die schlechte Internetverbindung dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Mit 5G verändert sich in dieser Hinsicht jedoch vieles. Die Angebote auf Streaming-Services wie Netflix, die mittlerweile eigene Apps zur Verfügung stellen, können in Sekundenschnelle geladen werden, der Videoanruf über Zoom ist glasklar und es kommt zu keinen Unterbrechungen mehr. Anspruchsvolle mobile Spielversionen von Fortnite und League of Legends können auf einmal problemlos auf dem Smartphone gespielt werden, selbst wenn sich der Spieler nicht im WLAN befindet, denn es gibt keine lästigen Latenzen mehr. Auch das Online Casino findet seinen Weg auf das Smartphone, sogar mit sämtlichen Live Spielen, die per Stream gespielt werden. Ein Beispiel dafür ist das Online Casino Betway, das eine breite Auswahl an klassischen Spielen anbietet, die sowohl in digitaler Form, als auch im Livestream mit echten Croupiers erlebt werden können. Dank 5G kein Problem mehr für mobile Geräte.

Seit einigen Monaten hat der Ausbau des 5G-Netzes auch in Weimar und der Umgebung begonnen. Die Region ist schon jetzt im nationalen Vergleich deutlich besser mit dem neuen Funknetz abgedeckt, als andere Bundesländer, gleichzeitig gibt es bereits zahlreiche Anwendungsgebiete für den neuen Mobilfunkstandard. Eine 5G-Tankstelle und ein autonomer Zug auf Basis von 5G wurden bereits eröffnet – wir sind gespannt, was die Zukunft noch alles bringt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here