Weimar: Sanierung des Regenrückhalte­beckens in Gaberndorf startet heute

0
144

Der Kommunalservice Weimar, Bereich Abwasser, plant die Sanierung des Regenrückhalte­beckens in Gaberndorf. Das Becken erfüllt in seinem jetzigen Zustand nicht die in der wasserrechtlichen Genehmigung von 1992 geforderte Funktion mit einer Drosselung auf 56 l/s an der Einleitstelle in den Schluftergraben.

Nach Herstellung einer bauzeitlichen Zufahrt auf dem östlich angrenzenden Feldgrundstück sind zur Herstellung der Funktionstüchtigkeit zunächst das Ablassen und die Entschlammung der Teiche sowie die Befreiung des östlichen Dammes vom Baumbewuchs erforderlich. Letzteres ist erfolgt, um Windwurf und damit die Gefährdung des Dammbauwerks zu verhindern.

Für die Schaffung des erforderlichen Rückhaltevolumens wird im südlichen Teich (Teich 2) der Dauerwasserspiegel um ca. 50 cm abgesenkt. Die Gewährleistung des zulässigen Drosselabflusses erfolgt über einen Wirbel-Abflussregulator, der in einem neu zu errichtenden Schachtbauwerk integriert wird. Wegen des abgesenkten Wasserspiegels erhält Teich 2 eine Rampe als Amphibienausstieg.

Abschließend ist vorgesehen, die Notüberlaufschwelle aus Granitpflaster zu erneuern und einen Bypass im Kanalnetz zu schließen, so dass künftig der gesamte Regenabfluss aus dem Einzugsgebiet dem Rückhaltebecken zugeführt wird.

Die Realisierung der Maßnahme erfolgt durch die EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH, NL Weimar, im Zeitraum vom 12.10.2020 bis 31.01.2021.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here