Eisenach: Vorschläge für Verkehrsentwicklungsplan jetzt online

0
357

Im Zeitraum von Juli bis Oktober 2020 hatte die Stadtverwaltung alle Eisenacher*innen aufgerufen, sich an der Erarbeitung des Verkehrsentwicklungsplans 2035 (VEP 2035) zu beteiligen. Konkret standen die verschiedenen Maßnahmen des VEP zur Diskussion. Auf der Internetseite www.eisenach.de/vep stehen nun die Ergebnisse zum Download bereit: In einer anonymisierte Liste können alle eingegangen Hinweise und das entsprechende Abwägungsergebnis eingesehen werden.

Die Stadt Eisenach verfolgt mit der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans 2035 das Ziel, die Verkehrsorganisation an die veränderten Verkehrsanforderungen anzupassen und den Verkehr zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Für die unterschiedlichen Verkehrsträger – Fußgänger, Rad, ÖPNV, Auto – wurden dafür über 50 Maßnahmenpakete erarbeitet.

Im Ergebnis der Beteiligung zeigt sich die Verwaltung mit der Teilnahme und den Beiträgen von Bürger*innen sehr zufrieden. Ein besonderer Dank gilt daher allen Teilnehmenden für konstruktive Beiträge und hilfreiche Vorschläge.

Die Eisenacher*innen befanden den VEP-Entwurf zum überwiegenden Teil für gut. Alle vorgeschlagenen Maßnahmen haben die Prüfung durch die lokalen Verkehrsnutzer als Experten bestanden. Lediglich die Stufe 2 der Maßnahme K.3 „Anbindung des Eichrodter Weges an die B19neu“ wird aus dem VEP gestrichen. Hintergrund ist, dass für die Umweltauswirkungen des Straßenneubaus bis zum Jahr 2035 keine abschließende Beurteilung erfolgen kann.

In einem nächsten Schritt werden die Abwägungsergebnisse durch das projektbegleitende Büro IVAS in das Konzept eingearbeitet. Voraussichtlich wird im Frühjahr der VEP 2035 dem Stadtrat zum Beschluss vorgelegt. Im Anschluss an einen Stadtratsbeschluss kann die Umsetzung der Einzelmaßnahmen des VEP 2035 erfolgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here