Walterhausen: LKW brennt auf Raststätte aus

0
394
Die Kameraden der Berufsfeuerwehr beim Löschangriff.

Am Mittwoch den 30.12.2020 gegen 21:25 Uhr kam es auf der Tank und Rastanalge Hörselgau Nord an der BAB 4 zu einem Brandfall, bei dem eine männliche Person schwere Verletzungen erlitt.

Aus bislang ungeklärter Ursache brach im Führerhaus einer Sattelzugmaschine Mercedes Actros, die auf einer Lkw- Stellfläche abgeparkt war, ein Feuer aus, welches zu einem Vollbrand der Zugmaschine führte. Die Berufsfeuerwehr Gotha konnte den Brand nach ca. 30 Minuten löschen. Ein Übergreifen des Feuers auf den Sattelauflieger konnte weitestgehend verhindert werden, es entstand daran nur leichter Sachschaden.

In Brandortnähe wurde durch Polizeibeamte eine männliche Person festgestellt, die starke Brandverletzungen und eine Kopfplatzwunde aufwies. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es sich um den Fahrer des Sattelzuges handelt, die Ermittlungen dazu und zur Brandursache laufen noch. Die verletzte und nicht mehr ansprechbare Person wurde nach medizinischer Erstversorgung vor Ort ins Brandverletzungszentrum Halle geflogen.

Der Brandschaden wird auf ca. 90.000 Euro geschätzt. Die Bergung des Sattelzuges und Reinigung der Brandstelle dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here