Thüringen: 29 Impfstellen nehmen ihre Arbeit auf

0
199

Seit dem 27. Dezember 2020 wird in Thüringen geimpft – ein Meilenstein zur Bekämpfung der Pandemie. Nachdem ein Großteil der Krankenhäuser und die ersten Pflegeeinrichtungen mit Impfstoffen versorgt wurden, nehmen am Mittwoch auch die ersten 14 Thüringer Impfstellen ihre Arbeit auf. Ministerpräsident Bodo Ramelow und Gesundheitsministerin Heike Werner werden zum Start die Impfstelle in Weimar besuchen. Der Ministerpräsident und die Gesundheitsministerin werden ab 13:30 Uhr vor Ort sein. Der Impfbetrieb startet um 14:00 Uhr.

Insgesamt ist in Thüringen ein flächendeckendes und wohnortnahes Netz aus 29 Impfstellen geplant. Dafür sind nach aktuellem Stand rund 64.000 Termine vergeben (dies entspricht 32.000 Personen mit Erst- und Zweitimpfung), davon finden die ersten 3.200 Impftermine in dieser Woche statt. Weitere Impfstellen werden schrittweise ab dem 3. Februar öffnen.

Weitere Informationen zum Impfen in Thüringen inkl. einer Übersicht über alle Impfstellen finden Sie unter: https://www.tmasgff.de/covid-19/impfen

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here