Oberhof: Vermarktung der Doppel-WM 2023 startet

0
225

Mit der Sitzung des Ehrenpräsidiums unter Leitung des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow startet der Freistaat Thüringen nunmehr offiziell in die Vermarktung zu den Weltmeisterschaften im Rennrodeln und Biathlon, die im Januar und Februar 2023 in Oberhof stattfinden. Damit kann sich Thüringen regional und überregional einmal mehr als attraktive Aktivregion präsentieren. Um die Strahlkraft der Doppel-WM bis zur Austragung zu verstärken, hat der Freistaat gestern das Logo für das Doppel-Event präsentiert: Es soll die Wahrnehmung erhöhen und die Bewerbung Oberhofs als traditionsreichen, ganzjährig attraktiven Ort unterstützen.

„Die Doppel-WM 2023 bietet sowohl bei der Sportentwicklung, als auch bei der Vermarktung große Möglichkeiten für die Veranstalter, die Region und den gesamten Freistaat. Diese gilt es zu nutzen und Synergien zu entwickeln, die nachhaltige Mehrwerte erzielen. Der Landesregierung ist bewusst, dass solch sportliche Highlights vor allem mit dem Engagement der lokalen Akteure und deren Erfahrungen bei der Umsetzung, die Veranstaltungen ein Erfolg werden können. Deshalb ist es unser Ziel auch bei der Vermarktung und Kommunikation einen Rahmen zu schaffen, der modern und professionell ist, sowie die nötige finanzielle und fachliche Unterstützung auch für die örtlichen Akteure bietet“, erklärte der WM- und Oberhofbeauftrage der Landesregierung, Staatssekretär Dr. Hartmut Schubert.

Das im Ehrenpräsidium vorgestellte übergreifenden Logo wird dabei die Wahrnehmung der Weltmeisterschaften deutlich erhöhen. „Oberhof blickt auf eine lange Wintersport-Tradition zurück. Er bietet nicht nur Spitzensportlern optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen, sondern auch Gästen die Infrastruktur für Aktivurlaub. Mit einem für Modernität und Aktivität stehenden Logo wollen wir diese Positionierung im Rahmen der Imagewerbung unterstützen und verstärken“, so der für das Landesmarketing zuständige Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Das Logo verortet Oberhof klar als Region Thüringens; der Fokus auf die Zahl 23 bringt die Verbindung zu der Doppel-WM. Die Farben des Logos stehen stellvertretend für die vielen beteiligten Akteure sowie für die Vielfalt der erlebbaren Angebote in der Region. Das Logo wird zukünftig auf vielen Werbemitteln rund um die Weltmeisterschaften zu sehen sein. In den kommenden Wochen wird der Austausch mit den Veranstaltern und den Multiplikatoren aus Sport, Medien und Tourismus deutlich intensiviert und damit die heiße Phase auf dem Weg zur WM 2023 eingeläutet.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here