Jena: Belohnung auf 10.000 Euro erhöht

0
108

Nach den vermummten Personen, welche in der Jenaer Innenstadt am 13. März 2021 schwere Verwüstungen hinterließen und schweren Landfriedensbruch begingen, wird weiterhin intensiv gefahndet. Die Polizei hatte inzwischen eine Sonderkommission gebildet. Betroffen waren diverse Läden und Bankhäuser in der Löbderstraße und am Markt.

Die Belohnung für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Täter wird nun aufgestockt. Die Stadt Jena hatte bereits 3.000 Euro ausgelobt und erhöht diese Summe auf 5.000 Euro.

Dank des Engagements der Sparkasse Jena-Saale-Holzland, stehen weitere 5.000 Euro zur Verfügung. Vorstandsvorsitzender Michael Rabich möchte damit als Vertreter der Geschädigten ein klares Signal zur Unterstützung der Fahndungsarbeit setzen.

Damit stehen insgesamt 10.000 Euro für sachdienliche Hinweise zur Verfügung.
 

Dezernent Benjamin Koppe ist entschlossen: »Die letzte Sitzung des Stadtrates und die Reaktionen aus der Stadtgesellschaft haben gezeigt, dass jene Gewalttaten auf eine breite Ablehnung stoßen. Wir werden als Stadt keinen Aufwand scheuen, um die Polizeiarbeit zu unterstützen und den Tätern auf die Spur zu kommen. Auch potenzielle Nachahmer seien gewarnt: In Jena gibt es kein Verständnis für sinnlose Zerstörungswut.«

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Jena, Carl-Pulfrich-Straße 5a, telefonisch unter 0049 3641 811440 oder 0049 03641 812464.
Die Telefone sind rund um die Uhr besetzt.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here