Montag, 18. Oktober 2021

Start >> Anzeige

Tipps zur Auswahl der richtigen Koffergröße für Reisen

Dass Fluggesellschaften die Maße für das Handgepäck immer mehr einschränken, ist bekannt. Strenge Kontrollen an den Airports führen oft dazu, dass es letztendlich doch im Bauch des Flugzeuges verschwindet. Aber gibt es auch Vorschriften für die Größe der Koffer, die aufgegeben werden müssen? Und wie sieht es bei Kreuzfahrten aus?

Gibt es Standardmaße für Reisekoffer?

Wer sich in der Welt der Koffer umschaut, sei es in einem Einzelhandelsgeschäft oder online, zum Beispiel unter www.schulranzen-onlineshop.de/magazin/koffergroesse-fuer-reisen/, stellt fest, dass es weder Normen noch Standards für die Koffergröße gibt. Jeder Hersteller handelt nach eigenem Geschmack – dies führt zu einer unglaublich großen Auswahl. Die Maße bzw. das Packvolumen sind ebenso unterschiedlich wie die Kofferarten, Materialien sowie Farben.

Gurtmaß und Höchstgewicht des Koffers bei Flugreisen

In fast allen Ländern darf ein Koffer generell nicht mehr als 32 Kilogramm wiegen, selbst, wenn man dafür extra bezahlen möchte. Diese arbeitsrechtliche Vorschrift dient zum Schutz der Flughafenmitarbeiter. Fracht, die schwerer ist, muss maschinell verladen werden.

Die meisten Arlines erlauben einen Koffer mit einem Höchstgewicht von 20 bzw. 23 Kilogramm in der günstigen Flugklasse. Zwei oder drei Gepäckstücke sind in der Regel in der Business oder First Class zugelassen. In diesem Fall gilt außerdem teilweise das Maximalgewicht von 32 Kilogramm.

Das Gurtmaß errechnet sich nach der Formel: Höhe + Breite + Tiefe. Die Empfehlung der IATA (International Air Transport Association) liegt bei einem Wert von 158 Zentimeter, als Limit schlägt sie 203 Zentimeter vor. Welches Gurtmaß tatsächlich vorgeschrieben ist, bestimmt allerdings jede Fluggesellschaft individuell.

Gibt es Einschränkungen bei der Koffergröße für Kreuzfahrten?

Nein, es gibt keinerlei Beschränkungen, weder in Bezug auf die Maße als auch das Gewicht und die Kofferanzahl.

Benötigte Koffergröße nach Volumen

Je kleiner der Koffer, desto handlicher ist er. Wer nur einen Wochenendtrip oder eine zweitägige Geschäftsreise unternimmt, kommt meist mit einem kleinen Business-Koffer zurecht. Für einen längeren Urlaub reicht er in der Regel nicht aus, es sei denn, nur leichte Sommerkleidung und Badesachen stehen auf der Packliste.

Wie viele persönliche Dinge in einen Koffer passen, richtet sich nicht nur nach den Maßen, sondern auch nach dem Volumen. Hersteller geben dies in der Regel bei der Beschreibung in Liter an. Dazu einige Beispiele:

  • 15 bis 20 Liter – Tagesausflüge und als Handgepäck
  • 20 bis 40 Liter – Wochenendtrips
  • 50 bis 69 Liter – Urlaubs- und Geschäftsreisen bis zu sieben Tagen
  • 70 bis 89 Liter – sieben- bis vierzehntägige Reisen
  • 90 bis 119 Liter – vierwöchige Urlaube
  • ab 120 Liter – lange Aufenthalte, Auswanderungen

Berechnung des Volumens für die passende Reisekoffergröße

Wer sich vor dem Urlaub einen Koffer anschaffen und sichergehen möchte, dass dieser genau auf die persönlichen Anforderungen zugeschnitten ist, kann zuvor das erforderliche Volumen selbst errechnen. Dazu legt man alle Dinge, die mitgenommen werden sollen, möglichst in Rechteckform und platzsparend aufeinander. Im Anschluss misst man Höhe, Breite und Länge. Mit der Formel

„Höhe x Breite x Länge, jeweils in Zentimeter / 1.000“

erhält man das Volumen.

Bestenfalls planen Reisende nicht zu knapp. Oft werden unterwegs noch Mitbringsel, Souvenirs oder landestypische Kleidungsstücke gekauft, die auf dem Rückweg auch noch untergebracht werden müssen. Deshalb sollte man bei Abreise das Packvolumen nicht ausschöpfen.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here