Erfurt: Auf der Bahnhoftoilette mit Spiegel beobachtet

0
184

In den frühen Stunden des gestrigen Nachmittages staunten Bundespolizisten im Erfurter Hauptbahnhof nicht schlecht, als sie von einem Bürger darüber informiert worden sind, dass dieser auf einer Bahnhofstoilette durch einen Dritten mittels Handspiegel in seiner WC-Kabine beobachtet worden sein soll. Auf Grund der zeitlichen Nähe zum Ereignis und einer genauen Beschreibung der Schuhe des Beschuldigten konnte die Streife der Bundespolizei schnell einen Mann ausfindig machen, der als Täter in Betracht kommen könnte. Bei der Klärung des Sachverhaltes auf der Dienststelle kam ein farbig markanter Handspiegel zum Vorschein, der vom Geschädigten zweifelsfrei als Tatmittel wiedererkannt worden war. Der Beschuldigte wollte sich zunächst nicht zur Sache äußern. Die Dienststelle durfte er nach Erledigung der Formalien wieder verlassen, allerdings ohne den Spiegel. Gegen ihn wird nun Strafanzeige erstattet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here