Erfurt: Auffahrunfall eskaliert dramatisch

0
331

Am Dienstagnachmittag eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern in der Moskauer Straße. Ein 33-jähriger BMW-Fahrer war auf einen gleichaltrigen Motorradfahrer aufgefahren. Dabei stürzte der Motorradfahrer und verletzte sich leicht. Die beiden Männer gerieten in Streit und der Motorradfahrer schlug nach dem Fahrer des BMWs. Dieser flüchtete sich in sein Auto. Als der wütende Motorradfahrer versuchte die Reifen des Autos zu beschädigen, öffnete der Autofahrer sein Fenster. Dies nutzte der Motorradfahrer, um mit einer Sprayflasche und einem Feuerzeug in der Hand in den BMW zu sprühen. Durch die Stichflamme zog sich der Autofahrer leichte Brandverletzungen zu. In der Not brachte der Mann im Auto ein Reizstoffspray zum Einsatz, um den Angriff abzuwehren. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass das Motorrad nicht zugelassen und der 33-jährige Honda-Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem stand er unter Drogeneinfluss. Das Motorrad wurde sichergestellt und mit dem Motorradfahrer eine Blutentnahme durchgeführt. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein