Ilmenau: Grünpaten für Flächen gesucht

0
151

Nachdem der Sommer nun doch Einzug gehalten hat, ist sowohl der Zuwachs an Gras im Garten als auch im öffentlichen Grün nicht zu übersehen, auch unerwünschter Aufwuchs in Beetanlagen ist sichtbar und sollte jetzt beseitigt werden.

Im Gegensatz dazu hat sich der Anteil an Wiesen, die Ausblühen dürfen und die biologische Vielfalt erweitern, vergrößert. Eine naturnah gepflegte Wiese besteht aus heimischen Gräsern, Kräutern und Wildblumen, die bis zur Blüte und Samenbildung wachsen dürfen. Darüber freuen sich Pflanzen und Tiere! Im Gegensatz zu einem artenarmen Vielschnittrasen wird eine Wiese nur selten gemäht. Das fördert die biologische Vielfalt: Hier gedeihen heimische Wildblumenarten wie Schafgarbe, Flockenblume oder Hornklee und an ihren Blüten finden Insekten Nahrung.

Selbst jede Wiese braucht Pflege. Entscheidet dafür ist die Bodenbeschaffenheit und die Wüchsigkeit. Beide Faktoren entscheiden schlussendlich über die Schnitthäufigkeit. Es kann nicht nur zu häufig, sondern auch zu selten gemäht werden! Ohne Mahd siedeln sich konkurrenzstärkere Pflanzen an und verdrängen die erwünschten Gewächse. Dieser vollkommen natürlichen Entwicklung kann man nur durch eine regelmäßige Mahd entgegensteuern, bei der stark wüchsige Pflanzen zurückgedrängt werden und damit die gewünschten Wiesenblumen bleiben. Wenn die Wiese nicht mehr gepflegt wird, verschwindet sie irgendwann. Erst wachsen Sträucher, danach kommen nach und nach die Bäume.

Jede Bürgerin, jeder Bürger unserer Stadt, die Interesse heben, sich in diesem Prozess einzubringen, können Patenschaften für verschiedene Flächen übernehmen: Baumscheiben, Wiesenflächen oder verschiedene Beete sind möglich.

Eine die Aufgaben im Rahmen der Grünpatenschaft sind die folgenden:

  • regelmäßige Pflege der Grüninsel
  • Entfernung von Müll und Unkraut (die Entsorgung erfolgt bei Bedarf in Absprache durch die Stadtverwaltung)

Oberbürgermeister Daniel Schultheiß: „Eine Grünpatenschaft ist ein wichtiges und bereits traditionelles ehrenamtliches Engagement und wird über einen Pflegevertrag mit der Stadtverwaltung geschlossen. In Anerkennung der Einsatzbereitschaft zur Pflege städtischer Grünanlagen, erfolgt einmal im Jahr eine öffentliche Ehrung aller Grünpaten der Stadt.

Gegenwärtig bestehen bereits 136 Grünpatenschaftsverträge zwischen der Stadt und aktiven Bürgerinnen und Bürgern, Firmen oder Vereinen. Ich danke diesen engagierten Menschen, die sich mit Ihrer Stadt identifizieren und für Ilmenau Verantwortung übernehmen sehr herzlich.“

Die Stadtverwaltung freut sich auf weitere Bürgerinnen und Bürgern, die ebenfalls Flächen des öffentlichen Grüns betreuen möchten. Konkrete Absprachen zu Fragen oder Problemen können vorab mit Sachbearbeitern im Stadtgrün erfolgen.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here